Nach Sonnenuntergang ist es in unseren Gärten nachtschwarz und still. Glaubt ihr das wirklich, ja?

Nach Sonnenuntergang ist es in unseren Gärten nachtschwarz und still. Glaubt ihr das wirklich, ja?

Strull & Schluke traut sich dahin, wo sich sonst niemand hintraut. Die folgenden Fotos haben die beiden Strull-&-Schluke-„Mitmacher“ Christina und Leo nachts mit Hilfe von Wildtierkameras erbeutet. Schon erstaunlich, was zwischen Tag und Tag so alles um unsere Häuser zieht, oder?

Klick dies!
http://bit.ly/1W1WQsG

Name: Christina Steinmann
Kamera: WK 5A1 (ca. 85 Euro)
Ort: Obernkirchen/Beeke
Zeit: 2015

Name: Leo Schneider
Kamera: Maginon WK3HD (ca. 125 Euro)
Ort: Ahnsen/Aue
Zeit: 2014 und 2015

Moment! Könnte es sein, dass Leo und Christina ausgestopfte Tiere in die Gärten gestellt haben, um Strull & Schluke zu betuppen? (;-) Nein, diese drei kurzen Videos beweisen, dass die geknipsten Tiere leben.

Guck nicht so!
http://bit.ly/1gKAf3P

Nix gefunden?
http://bit.ly/1M5h67X

…und tschüss!
http://bit.ly/1IXJdqF

Na? Könnt ihr jetzt noch gut schlafen?

(Wer ein paar der Tierarten erkannt hat, die sich auf den Fotos und Videos tummeln, sollte am Sonntag, 9. August, mal auf die Facebook-Seite von Strull & Schluke schauen – dort gibt es ein Gewinnspiel.)

Fotos: Christina Steinmann, Leo Schneider
Videos: Leo Schneider

Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone